Cloud-Lösungen

Next Generation Network

Mit der Cloud zu dynamischeren, kostengünstigeren und benutzerfreundlicheren IT-Lösungen

Eine der wichtigsten Aufgaben einer jeden IT-Abteilung ist es, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren und somit Mehrwerte für das Unternehmen zu schaffen. Meist fehlt es jedoch an Zeit und Ressourcen. Denn nur zu oft ist Netzwerk-Management und -Administration ein konstantes Reagieren auf Probleme und Störungen. IT-Teams kommen so kaum dazu, kreativ zu werden und Neues in Angriff zu nehmen.

Die Herausforderung vieler Organisationen: eine Technologiewelt zu vereinfachen, die von Sekunde zu Sekunde komplizierter zu werden scheint. Meraki schafft Abhilfe. Vor zwölf Jahren gegründet, wächst die Cisco-Tochter weltweit rasant und zählt heute über 250.000 Kunden und 3,5 Millionen Netzwerkgeräte. Damit ist das in San Francisco beheimatete Unternehmen Marktführer in den Bereichen Cloud-Managed WiFi, Switching und Security. Innovationen wie über die Cloud betriebene Überwachungskameras und Produkte zum proaktiven Management der Endnutzererfahrung im Netzwerk erweitern die Palette.

Warum Meraki so erfolgreich ist? Der Cloud-Managed-IT-Anbieter zählt zu den einfachsten und IT-freundlichsten Lösungen für den Netzwerkbedarf. So hat etwa Gartner Magic Quadrant 2018 für Wired and Wireless LAN Access Infrastructure Cisco und seine kabelgebundenen und kabellosen Infrastrukturlösungen erneut in den Leader’s Quadrant aufgenommen. Und auch CRN zeichnete die Meraki-MX-Produktfamilie jüngst als die Nummer eins unter den Security Appliances aus.

Meraki gibt IT-Managern die Möglichkeit, ihr Netzwerk effizient zu betreiben und spart so Zeit, Geld und Ressourcen. Dies fällt nicht nur bei Notfällen ins Gewicht, wenn schnell reagieren wichtig ist. Die gesparte Zeit kann auch sonst produktiv eingesetzt werden. „Unsere Mission bei Meraki ist es, leistungsstarke Technologie zu vereinfachen, damit sich leidenschaftliche Menschen auf ihre wahre Mission konzentrieren können“, so Todd Nightingale, Senior Vice President und General Manager bei Cisco Meraki. „Unser Bestreben ist es, das für die gesamte IT-Infrastruktur zu tun.“

Erreicht wird all dies, indem die Vorteile von über die Cloud verwalteter IT genutzt werden. Meraki punktet mit einer benutzerfreundlichen, Browser-basierten Managementplattform – dem Dashboard – und ermöglicht damit konkurrenzlos ein-faches Management sämtlicher Netzwerkkomponenten über eine zentrale, intuitive Schnittstelle. Die Out-of-Band-Cloud-Architektur schafft sichere, skalierbare und einfach zu implementierende Netzwerke, die vom IT-Team von überall aus verwaltet werden können. Das einfache Lizenzmodell und die damit verbundenen Vorteile wie 24x7-Telefon-Support, lebenslange Garantie und regelmäßige Feature- und Sicherheits-Updates über die Cloud sind weitere Pluspunkte, die Meraki zu einer zukunftssicheren Investition machen.

Meraki wird dabei von Unternehmen aller Größen und Branchen – von Dienstleistungen über Gastgewerbe, Einzelhandel, Industrie bis hin zu Behörden und Schulen – eingesetzt, um ihre IT-Netzwerke über mehrere Standorte hinweg effektiv zu verwalten. Von mittelständischen Unternehmen bis hin zu internationalen Konzernen stößt der Ansatz auf größtes Interesse.

So setzt Audi beim Ausbau seiner über 2.000 Autohäuser von L.A. über Berlin bis Singapur bewusst auf Meraki. Die Ausstattung der Autohäuser mit digitalen Elementen erfordert ein stabiles, leistungsstarkes Netzwerk, welches zentral von Deutschland aus gemanaged werden kann – Anforderungen, die Meraki vollkommen abdeckt. Vor einer ähnlichen Herausforderung stand Vapiano: Die Restaurantkette ist beim Betrieb ihrer POS-Systeme auf verlässliches WiFi und starke Security angewiesen und muss seine Netzwerkinfrastruktur weltweit zentral aus Deutschland verwalten. Auch hier stand die Entscheidung für Cloud-Managed IT von Meraki schnell fest.

Einfach stark

Ein Kurzinterview mit Todd Nightingale, SVP und General Manager von Cisco Meraki.

Todd, was, würdest du sagen, ist der Hauptvorteil von Cloud-Managed Networking?

Todd: Sie erfordert weitaus weniger In-frastruktur vor Ort und damit weniger Netzwerkkomponenten, die gekauft, gewartet, repariert und up to date gehalten werden müssen. Es ist einfach wesentlich effizienter und kostengünstiger, in die Cloud zu wechseln.

Warum Cisco Meraki?

Mit einem Wort: Einfachheit. Meraki ist von Grund auf auf die Cloud ausgerichtet. Das bedeutet, dass unsere Systeme unendlich skalierbar sind und sich unglaublich einfach einführen und bedienen lassen. Unser Browser-basiertes Interface ist sehr intuitiv und erlaubt es, spielend einfach Meraki-Geräte und ganze Netzwerke gleichzeitig zu verwalten. Das macht einen großen Unterschied.

Eine solche Vereinfachung bringt also mehr Effizienz?

Das ist richtig. Der wahre Wert von Meraki besteht aber darin, dass IT-Teams ihre Energie auf anderes lenken können, als ständig das Netzwerk reaktiv zu verwalten. Meraki erlaubt es ihnen, sich in ihren Organisationen anderem zu widmen und Mehrwerte zu schaffen, die sonst nicht möglich gewesen wären

Nicolas Ziegler,
Partner Marketing Manager EMEA bei Cisco Meraki


Ihr Ansprechpartner bei der PROFI AG:
Tim Rediske,
Business Development Manager der PROFI AG