IT-Strategieberatung

Reifegradanalyse

Beschreibung

Die IT eines Unternehmens und die darunter liegenden IT-Prozesse tangieren und durchdringen immer stärker die Geschäftsprozesse. Entwicklungen und Möglichkeiten, die wir unter den Schlagworten Industrie 4.0, Digitalisierung, Internet of Things oder Cloud-Strategie kennengelernt haben, beschleunigen diesen Vorgang zusätzlich. Gleichzeitig bieten sie neue Möglichkeiten und Geschäftschancen.

Umso wichtiger ist es, ein Alignment zwischen der Unternehmens- und der IT-Strategie herbeizuführen, um die entstehenden Anforderungen bestmöglich in die IT-Strategie einfließen zu lassen.

An dieser Stelle setzt die IT-Strategieberatung der PROFI AG an. Wir unterstützen Sie mit einer erprobten Vorgehensweise und basierend auf einer IT-Reifegradanalyse, eine individuelle und situationsspezifische IT-Strategie zu erarbeiten.

Die Aufgabenstellung

Kern der IT-Strategiefindung ist eine klare und zielgerichtete Kommunikation aller Beteiligten. Alle Fachbereiche, auch die IT selbst, müssen in diesen Prozess eingebunden werden. Neben den Fachbereichen ist die Unternehmensführung ebenfalls in die Entwicklung der IT-Strategie zu involvieren neben ihrer Rolle als Sponsor des Entwicklungsprozesses. Dabei darf es a priori keine technologischen Tabus geben, damit die Möglichkeiten des Gesamtunternehmens bestmöglich genutzt werden können.

Die Lösung

Im Rahmen einer erprobten Vorgehensweise führen wir Sie von der Erfassung der Anforderungen bis zur Umsetzung der erforderlichen Projekte. Der Vorteil dieser Vorgehensweise ist es, den Fokus auf das Wesentliche zu legen. Als Ergebnis erhalten Sie ein begründetes und definiertes Vorgehensmodell zur Realisierung der IT-Strategie.

Im Einzelnen durchlaufen wir die folgenden Beratungsschritte:

  1. Als ersten Schritt gilt es die Unternehmensstrategie schriftlich zu fixieren, alle Beteiligten zu benennen und die IT als deren wesentlicher Enabler zu erläutern. Um hieraus zu einer abgestimmten und beschriebenen IT-Strategie zu kommen, ist es dann erforderlich, den Status der IT (Architektur, Services, Prozesse, Organisation) zu erfassen.
  2. Dazu nutzt die PROFI AG eine standardisierte Reifegradanalyse für die IT. In enger Abstimmung zwischen den Fachbereichen und der Unternehmensführung ist dann je Bereich oder Service ein Zielbild zu formulieren. Die Ergebnisse der Reifegradanalyse bilden die Grundlage für nachgelagerte Schritte, die den Weg zur Strategiefindung weisen.
  3. Von der Erfassung zur Strukturierung der Strategiefindung: Zunächst wird im Rahmen einer Reifegradanalyse die IST-Situation erfasst. Aus der Kenntnis der IST-Situation werden bereits Handlungsfelder sichtbar und wirkungsvolle Ad-hoc-Maßnahmen möglich. Durch Workshops mit den Fachbereichen wird der fachspezifische Soll-Zustand beschrieben und die Wechselwirkung zu anderen Zielen abgestimmt.
  4. Aus den in der Reifegradanalyse erfassten IST-Situation und der Differenz zwischen aktueller Ist-Situation und dem angestrebten Soll-Zustand wird ein Grobkonzept für die Strategiefindung formuliert. Da nicht alle formulierten Anforderungen parallel umgesetzt werden können, weil es an Ressourcen fehlt und die Stabilität des Unternehmens ebenfalls zu berücksichtigen ist, wird zu Beginn eine Priorisierung der erkannten Teilprojekte auf dem Weg zur Strategiebeschreibung vorgenommen. Diese Road-Map gilt es systematisch in Workshops zu erarbeiten. Neben der Ausarbeitung der technologischen Ziele ist die eventuell erforderliche Anpassung der IT-Organisation an die neuen Bedingungen zu berücksichtigen.
  5. Für die Umsetzung der Strategiebeschreibung ist es sinnvoll, einen erfahrenen Berater der PROFI AG als Strategie-Berater begleitend als Koordinator und Moderator zwischen den Fachbereichen, der Unternehmensführung und der IT einzusetzen. Durch die begleitende Rolle des Beraters auf diesem Weg, ist dieser als Ratgeber des IT-Verantwortlichen (CIO) auch nach der Fixierung der Strategie eine wertvolle Unterstützung. Dies ermöglicht es dem Unternehmen besser auf neue Herausforderungen zu reagieren, die es erforderlich machen, die Strategie in Teilen anpassen zu müssen, weil sich interne oder externe Rahmenbedingungen ändern. Mit dem Erfahrungsschatz aus verschiedenen Kundensituationen und dem Background eines IT-Systemhauses fungiert der PROFI-Strategieberater als Trusted Advisor des CIO.

Als Ergebnis dieser Beratung liegt dem Kunden eine schriftlich formulierte IT-Strategie und eine korrespondierende Road-Map vor, die als Leitfaden für das Unternehmen dient. Auf dieser Basis wird es möglich, die notwendigen Anpassungen strukturiert, zeitlich geordnet und zielgerichtet umzusetzen. Durch die Wiederholung der Reifegradanalyse nach einer definierten Periode – z. B. einem Jahr – kann der Erfolg der Umsetzung gemessen werden.

Ausblick: Je nach erkanntem Reifegrad der IT des Unternehmens kann PROFI hier in allen benannten Phasen bis hin zur Umsetzung der entwickelten Road-Map unterstützen.
Dabei ist die Stärke der PROFI AG, die Bedürfnisse des Business aus der Sicht der IT betrachten zu können. Durch die Nutzung anerkannter Standards wie COBIT 5, TOGAF 9 und ITIL gelingt es, systematisch alle Unternehmensbereiche bei der Entwicklung der IT-Strategie sinnvoll einzubinden. Die Strategie zu entwickeln dient dabei, die Anforderungen der Fachbereiche
zu unterstützen, Sicherheits- und Business Continuity-Anforderungen zu definieren, die Steuerung des Unternehmens zu ermöglichen und die jeweils geeignete Sourcing-Strategie zu finden. Dabei ist es sinnvoll, einen Zeithorizont von ungefähr drei bis fünf Jahren ins Auge zu fassen.

Ihr Nutzen

  • Der wesentliche Nutzen einer klaren IT-Strategie ist es, die IT vom schwer zu berechnenden Kostenfaktor zum wesentlichen Vermögensbestandteil und Enabler zur Erreichung der Unternehmensziele zu transformieren.
  • Durch eine konsequente Ausrichtung an der abgestimmten IT-Strategie gelingt es, neuen Anforderungen, die sowohl extrinsisch sein können, als auch unternehmensintern, so zu begegnen, dass sie beherrschbar werden.

Zielgruppe

Unternehmen aller Branchen, die den Stand ihrer IT überprüfen und sich für die Zukunft fit machen wollen.

Erster Ansprechpartner ist dabei der CIO oder CEO / Geschäftsführer, der die zentrale Rolle für den Transport der Vision ins Unternehmen übernimmt.

Referenzen

International tätiges Softwareunternehmen

  • Strategische Ausrichtung der IT-Infrastruktur und des IT-Portfolios an den Unternehmenszielen
  • Verbesserte Integration der internen IT in die Wertschöpfungskette des Unternehmens

Deutsche Unternehmensberatung

  • Reduktion der Betriebskosten durch Konsolidieren und Verschlanken des IT-Portfolios
  • Effizienterer Einsatz des Personals durch zielgerichtete Weiterbildung und mehr Verantwortung

Preisbeispiele

Reifegradanalyse

  • Standardisiertes CIO-Interview (zur Definition der IST-Situation)
  • Ausarbeitung und Darstellung der weiterführenden Schritte
  • Erarbeitung einer Handlungsempfehlung in Form einer groben Vorgehensweise (Road-Map). Workshops mit den Fachbereichen sind abzustimmen. Dieser erste Schritt ist als Pauschale von der PROFI für 6.999,00 € incl. aller Nebenkosten zu beziehen. (Diese Phase dauert ungefähr 2 Wochen. Sie erhalten die Auswertung der Analyse und eine Handlungsempfehlung für das weitere Vorgehen.)
Heinz Rolf Sedelky
Senior Manager
+49 6151 8290-7705
h.sedelky@profi-ag.de